NABU Bochum » 16. DDA-Birdrace

16. DDA-Birdrace

Das 16. DDA- Birdrace ist vorbei. Die Bedingungen am 4. Mai waren alles andere als optimal: Mit Temperaturen zwischen 4 und 8 °C war es ungewöhnlich kühl. Zudem zogen immer wieder teils kräftige (Graupel-)Schauer und heftiger Windböen durch. Trotzdem hat das NABU-Team BO-BACHTER  89 Vogelarten im Laufe des Tages im Bochumer Stadtgebiet entdeckt.

TEAM BO-BACHTER: Markus Althaus, Hendrik Weindorf, Tobias Rautenberg, Rolf Steinbrink, Claus Sandke (von links nach rechts)

Wie Markus Althaus uns berichtet, hatten sich insgesamt 359 Teams aus allen 16 Bundesländern nebst Luxemburg (als Gast) angemeldet. Im Ruhrpott gingen sage und schreibe 9 Teams in 6 Städten/Kreisen ins Rennen. Besonders erfreulich: Bochum war mit 3 Teams wieder die Birdrace-Hochburg des Reviers. Die BO-BACHTER  landeten mit  89 Arten auf Platz 2 der inoffiziellen Ruhrpott-Wertung. Verglichen mit unserem langjährigen Mittelwert von 92,1 Arten ist das eher ein unterschnittliches Ergebnis, meint Markus Althaus.

Für den erneuten Sieg in der Spendenwerbung unter den deutschen Teams hat es in diesem Jahr leider nicht gereicht. Mit einer Spendensumme von € 4063.- für das Projekt Ornitho erreichte sie „nur“ Platz 2. Im Namen des gesamten Teams bedankt sich Markus bei allen 26 Unterstützern/-innen und verspricht eine weitere Teilnahme für 2020. Das wäre das 17. Jahr ihrer Beteiligung am DDA-BIrdrace.

Hier noch einige interessante Fakten:

  • Beobachtungszeitraum: 06:00 – 23:30 Uhr
  • Zurückgelegte Gesamtstrecke: 19,7 km (Fußweg) und 104,2 km (Fahrstrecke)
  • Artenrennen: 89 Arten, davon 48 Singvogelarten
  • Highlights: Zwergmöve und Fischadler.