NABU Bochum » Update: Neue Rekordtemperatur in der Antarktis

Update: Neue Rekordtemperatur in der Antarktis

Antarktis, Foto von 358611 auf Pixabay

Update: Wetter.de meldete sogar 20,75 Grad Celsius, das ist die höchste Temperatur, die jemals in der Antarktis gemessen wurde.

Anfang Februar haben mehrere antarktische Messstationen einen „Hitzerekord“ gemeldet. Auf der argentinischen Forschungsstation „Esperanza“ stieg das Thermometer auf 18,3 Grad. Im Gegensatz zu allen anderen Regionen der Welt hatte sich die Antarktis in den beiden letzten Jahrhunderten zunächst kaum erwärmt. Die Antarktis ist ein Kontinent, der von Ozeanen umgeben ist, während die Arktis ein Ozean ist, der von Kontinenten umgeben ist. Das Klima der Antarktis ist durch große Trockenheit, tiefe Temperaturen und starke ablandige Winde gekennzeichnet. Anders als bei der Arktis trägt die Erwärmung der Antarktis deutlich zum Anstieg der Meeresspiegel weltweit bei.

„Die Antarktis-Halbinsel in Richtung Südamerika gilt als eine der sich am schnellsten erwärmenden Regionen der Welt. Nach Angaben der Weltorganisation für Meteorologie stiegen die Temperaturen dort in den vergangenen 50 Jahren um drei Grad. Die Gletscher entlang der Westküste ziehen sich den Wetterforschern zufolge immer weiter zurück und das Abschmelzen habe sich in den vergangenen zwölf Jahren noch beschleunigt.“ Tagesschau vom 07.02.2020

Weitere Informationen:

Tagesschau: Wärmster Tag in Antarktis

ntv: Antarktis verzeichnet Rekordtemperatur

UBA: Das Klima der Antarktis