NABU Bochum » NABU: Stoppt den Flächenfraß!

NABU: Stoppt den Flächenfraß!

Jedes Jahr verliert Deutschland Grün- und Ackerland an zusätzliche Siedlungs- und Verkehrsflächen, die zusammen so groß sind wie Frankfurt am Main. Eigentlich wollte die Bundesregierung bis 2020 den Flächenverbrauch auf 30 Hektar pro Tag drücken, aber zur Zeit versiegeln wir eine Fläche von 60 Hektar täglich. Jetzt soll es noch schlimmer kommen, denn Bau- und Innenminister Seehofer will mit einer unverantwortlichen Gesetzesänderung die Ausweisung von Neubaugebieten beschleunigen. Schreiben Sie jetzt Ihrem Mitglied des Bundestags, um das Vorhaben zu stoppen.

Foto von MonikaP auf Pixabay

Ab Ende Januar 2021 berät der Bundestag über den Gesetzesentwurf, eine Entscheidung wird im Februar erwartet. Fordern Sie Ihre Abgeordneten auf, §13b BauGB aus dem Gesetzesentwurf zu streichen und so einen Beitrag zum Schutz von unbebauter Natur und Kulturlandschaft zu leisten.

Hier geht’s zur NABU-Aktion Boden schützen, Aufweichung des Baugesetzes stoppen!