NABU Bochum » NABU/NAJU Frühjahrsputz in Wattenscheid

NABU/NAJU Frühjahrsputz in Wattenscheid

Da in diesem Jahr Corona bedingt kein Frühjahrs – Stadtputz  der Stadt Bochum durchgeführt wird, hat “Müll-Pate” Steffen Schüttler  am Samstag zu einer vereinsinternen Aktion unter Beachtung der Corona-Schutzbedingungen aufgerufen,  um rund um das vom NABU Bochum betreute bzw. genutzte Gelände unliebsame Hinterlassenschaften unserer Mitmenschen zu entfernen.

Während Steffen mit einigen Helfern rund um die Streuobstwiese in Eppendorf aktiv wurde, hat das Betreuer-Team der NAJU mit Unterstützung der Familie Ülker im Südpark eifrig die vom USB zur Verfügung gestellten Säcke mit Müll gefüllt. Sie unterstützten damit auch die Frühjahrsputz-Aktion der NAJU NRW im Rahmen des Projektes „Climate Action for Nature“ .

Beide Gruppen mussten leider feststellen, dass sehr viele mit Hundekot gefüllte Abfallbeutel nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, sondern – im hohen Bogen weggeworfen – in Sträuchern und z.T.  in Baumästen landen. Nicht nachvollziehbar, denn Hundekot vergeht, Plastiktüten nicht!

Diese Funde waren besonders  im Südpark entlang der Gehwege zahlreich. Dort sammelte man auch viele leere Trinkpäckchen und Einwegbecher, die offensichtlich nicht den Weg in die Müllbehälter fanden. Zahlreiche Essensreste, Holzgabeln und Einwegverpackungen sowie leere Flaschen zeugen im Bereich des Parkplatzes von regem Publikumsverkehr und Treffen von wenig umweltbewussten Mitmenschen, die offensichtlich eine falsche Vorstellung von Müllvermeidung haben.

Weitere Aufräumaktionen sind geplant, denn in Bochums Wäldern und Parks liegt noch jede Menge Müll, welcher dort nicht hingehört und die Natur sowie die Tierwelt belastet! Bei Interesse an einer Beteiligung steht Steffen Schüttler (per Mail oder Telefon) für weitere Fragen zur Verfügung.

Unser Dank gilt den Helfern und dem USB, der sich bereit erklärt hat, die gefüllten Müllsäcke abzuholen und zu entsorgen.