NABU Bochum » Projekte » Streuobstwiese Eppendorf

Streuobstwiese Eppendorf

Die Streuobstwiese im Stadtteil Wattenscheid – Eppendorf ist mit fast vier Hektar eine der größten und besterhaltenen im mittleren Ruhrgebiet. Über 240 hochstämmige Obstbäume (vorwiegend historische Sorten), Wiesenflächen, Stauden, Hecken und Totholz bilden ein Naturreservat inmitten der Stadt vor allem für Vögel und Insekten.

So ein Naturjuwel kommt nicht ohne Pflege aus. Seit 2007 übernimmt der NABU Bochum die Baumpflege und die Neuanpflanzungen mit alten Obstsorten. Das Gras wird durch Schafsbeweidung kurz gehalten, natürlich gedüngt und zahlreiche Bienenvölker helfen bei der Bestäubung der Obstbäume. Auf Pestizide und Mineraldünger wird konsequent verzichtet.

Ein Teil der Ernte wird jedes Jahr vor Ort zu leckerem, naturreinem Apfelsaft verarbeitet.

Es gibt über das ganze Jahr verteilt viel zu tun. Lust auf Mitarbeit?
Dann setzen Sie sich mit Mathias Krisch in Verbindung unter 0234 / 5 47 4 00 oder vorstand@nabu-bochum.de.

Flyer zum Download

Streuobst-News vom NABU

  • Saftproduktion aus eigenem Obst

    Wo ist eine Mosterei in der Nähe, die mein Obst annimmt und daraus Saft herstellt? Wo kann ich aus meinen Walnüssen und Haselnüssen wertvolles Öl pressen lassen? Mehr als 370 stationäre und mobile Mostereien und Lohn-Ölmühlen sind hier inzwischen aufgelistet.mehr ...

  • Streuobst-Literatur

    Auf dieser Seite stellen wir lesenswerte Bücher rund ums Thema Streuobst vor. Vom liebenswerten Kinderbuch über das reich bebilderte Sortenbuch bis zur Masterarbeit - für jeden ist etwas dabei. Zu beziehen sind die Bücher über den Streuobstmaterialversand. mehr ...

  • Eduard-Lucas-Medaille

    Bereits zum 16. Mal wurde in diesem Jahr die Eduard-Lucas-Medaille vergeben, Preisträger ist Alexander Ego. Der Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Biberach setzt sich auf vielfältige Weise für alte Obstsorten und Streuobstwiesen ein.mehr ...

  • Misteln in Streuobstbeständen

    Während die Mistel in früheren Zeiten eine verehrte, wertvolle und oft auch seltene Pflanze war, stellt sie heute in einigen Regionen Deutschlands eine Gefahr für Obstbäume dar. Ein NABU-Infopapier informiert über die Ausbreitung der Laubholzmistel und den Umgang mit ihr.mehr ...

  • Streuobst: vielseitig und lecker!

    Zum zweiten Mal war Food-Bloggerin Sophia Hoffmann mit Streuobst-Expertin Beate Kitzmann unterwegs – um mehr über Streuobstwiesen zu erfahren und am Ende Sellerie-Pommes mit Mirabellensoße zu zaubern. mehr ...