NABU Bochum » Projekte » Vogelschutz und Ornitologie

Vogelschutz und Ornitologie

Seit 25 Jahren setzt sich der NABU Bochum vor Ort für den Schutz von Steinkauz und Schleiereule ein. Insgesamt 78 Nisthilfen wurden gebaut, werden regelmäßig gepflegt und die Bestände erfasst.

Unter der Leitung erfahrener Vogelkundler werden ornithologische Kartierungen durchgeführt und Exkursionen angeboten. Das Team BO-BACHTER nimmt seit Jahren sehr erfolgreich am jährlichen bundesweiten Birdrace teil. Alle Beobachtungsdaten sind unter ornitho.de bzw. naturgucker.de nachzulesen.


NABU: News zum Thema Vögel

  • Hoch in der Luft oder volle Deckung?

    Wer weiß, in welchem Teil des Lebensraums Vögel gewöhnlich singen, kann sie leichter finden, wenn man sie direkt beobachten will. Jede Vogelart bevorzugt für sich typische Singplätze. Wer sie kennt, hat mehr […]

  • Morgens ein Konzert erleben

    Besonders in Frühjahr und Sommer können Frühaufsteher*innen am Morgen ein wahres Vogelstimmenkonzert erleben. Doch nicht jeder Vogel stimmt zur gleichen Zeit ein. An der Vogeluhr können Sie ablesen, wie viele […]

  • Umfrage zur Vogelbeobachtung

    Wie viele Vogelarten können Sie auseinanderhalten und warum gehen Sie Vögel beobachten? Sind sie Anfänger*in oder Expert*in auf dem Gebiet? Unterstützen Sie die aktuelle Studie zur Vogelbeobachtung und machen Sie […]

  • Nistkästen selber bauen

    Künstliche Nisthilfen sind da sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen. Der NABU gibt ausführliche Tipps und […]

  • E-Learning-Tool „NABU-Vogeltrainer“

    Spielerisch lädt der Vogeltrainer dazu ein, häufige Vogelarten besser kennenzulernen. Quizfragen und Bilderrätsel sorgen für Abwechslung beim Lernen und im Vogelkarussell wird Ihr Punktestand gespeichert. Erfahren […]

  • Gewiefte Handwerker

    Vögel erweisen sich als Handwerks-Multitalente: Sie hämmern, bohren und hacken und setzen dazu auch Werkzeuge ein. Und manche Vögel betätigen sich sogar künstlerisch!mehr ...

  • Ein Vogel auf Weltreise

    Im August macht sich Unruhe unter den Störchen breit: Die Jungstörche unternehmen immer weitere Ausflüge in die Umgebung des Nestes und bald schließlich verschwunden. Kurze Zeit später haben sich Eltern und […]

  • Ein Zuhause für Rotschwänzchen und Meisen

    Zahlreiche Vogelarten brüten in weitgehend geschlossenen Nisthöhlen. Da natürliche Höhlen immer seltener werden, kann man mit Nistkästen nachhelfen. Je nach Lochgröße kann man Meisen, Staren oder […]

  • Die Kraniche fliegen wieder nach Norden

    Kraniche sind relativ kälteunempfindlich und können daher schon im Spätwinter den Rückflug in die Brutgebiete antreten. In diesem Jahr waren sie besonders früh dran, so dass der Zug-Höhepunkt […]

  • Für Stelzen, Grauschnäpper & Rotkehlchen

    Wenn die natürlichen Brutstätten wie Nischen und Spalten fehlen, so kann mit einem halb offenen Nistkasten, einer sogenannten Halbhöhle geholfen werden. Denn nicht alle Gartenvögel brüten in natürlichen […]